2 Aktuelles

Aktuelles

start_aktuell

Eine große Bitte des Flüchtlingsrates:
Bitte alle Anfragen ab sofort nur noch per Mail !
Sehr geehrte Besucher und Besucherinnen unserer Homepage,
wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft von großen Teilen der Krefelder Bevölkerung Flüchtlingen zu helfen. Das ist überaus erfreulich und gut so! Dies unterscheidet sich wohltuend von den vielen Anfeindungen, denen auch wir als Flüchtlingsrat Krefeld e.V. zu Beginn der 90er Jahre ausgesetzt waren, als auch viele Menschen in Krefeld Schutz vor Folter, Hunger und Vertreibung suchten.
Gerne stehen wir Ihnen auch weiterhin zu Information und allen Fragen zum Thema Flucht und Asyl zur Verfügung und setzen auf Ihre aktive Hilfe ! Zur Zeit stoßen wir aber an Grenzen unserer ehrenamtlichen Arbeit. Deshalb möchten wir Sie alle bitten, Anfragen nur noch per mail an uns zu stellen. So ist es uns möglich, durch Weiterleitung die Antwortarbeit auf möglichst viele Schultern zu verteilen.
Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis!
Der Vorstand des Flüchtlingsrates Krefeld e.V.
Ute Richter, Christoph Bönders, Christa Bagala, Margret Schilling

Nutzen Sie für Anfragen folgende Link:
eMail an den Flüchtlingsrat-Krefeld

2 Aktivitäten Archiv

Aktivitäten

Unsere Hilfen und Aktionen für Flüchtlinge

Endlich! Der Krefelder Flüchtlingsrat hat eine eigene Geschäfts- und Beratungsstelle!
Anschrift: Bleichpfad 15c (im Bleichpfadhochhaus/Erdgeschoss) Tel.: 4123857

Sprechzeiten:

montags und donnerstags 10:00 – 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Informieren und helfen 

Samstag, 20.08.  ab 16.00 Uhr Platz an der Alten Kirche:

Folklorefest

Die Eröffnungsrede hält unsere Vorsitzende Ute Richter

Donnerstag, 25.08. 19.00 Uhr, Kulisse in der Fabrik Heeder, Virchowstr.:

Stammtisch des Flüchtlingsrates

Samstag, 27.08. 13.00-20.00 Uhr:

10. Fest ohne Grenzen Corneliusstr.

mit Infotisch des Flüchtlingsrates

3 Wichtiges

Wichtiges

Musik verbindet! -Jeder ist willkommen !
Chor für Flüchtlinge und Helfer gegründet !
Treffen und Proben jeden Montag 17.00-19.30 Uhr
im Südbahnhof, Saumstr. 9
Siehe auch „Aktuell“

Die Unterstützergruppe für die Flüchtlingsunterkunft Hüls (Traglufthalle) hat zur Koordination der Hilfen eine Seite geschaltet: www.huels-hilft.de

Siehe auch „Links zu Organisationenl“

Danke von der Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Bürger: Erstes Spendenziel geschafft!

Bis vor kurzem arbeiteten die Ehrenamtler ohne eigene Anlaufstelle und feste Adresse. Dank der Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung war es möglich, im Oktober eigene Räumlichkeiten zu beziehen, die Anfang des nächsten Jahres offiziell eröffnet werden. Um nun auch langfristig eine angemessene und nachhaltige Begleitung der Flüchtlinge zu gewährleisten, benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung:
Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diesen Raum für Austausch und Begegnung zu sichern!
Wir wollen mit Ihrer Hilfe unsere Arbeit fortsetzen und ausbauen, die ehrenamtlichen Helfer koordinieren und weiterhin Beratungsangebote, Sprachunterricht und Hausaufgabenbetreuung ermöglichen.

Spenden können Sie per Überweisung auf das für dieses Projekt zweckgebundene Konto bei der Volksbank Krefeld eG:
IBAN: DE12 3206 0362 0403 1310 16
BIC: GENODED1HTK

Selbstverständlich erhalten Sie für Ihre Spende eine Spendenquittung.

Unterbringung von Flüchtlingen

Zur Zeit leben mehr als 3500 Flüchtlinge in unserer Stadt, die mehr denn je auf Ihre Hilfe angewiesen sind.
Sie sind derzeit in 6 Turnhallen, 2 Traglufthallen, überbelegten Übergangswohnheimen und dezentralen Wohnungen untergebracht.

Wir sind mehr denn je auf Ihre  Unterstützung und Spendenbereitschaft angewiesen!
Flüchtlingsrat Krefeld: IBAN DE 12 3206 0362 0403 1310 16 (Volksbank Krefeld)

Der Flüchtlingsrat hat in Absprache mit anderen Organisationen ein Spendenkonto für die Familie Harb eingerichtet

DE 87320603620403131121 bei Volksbank Krefeld
Stichwort: Hilfe für Familie Harb

Unmenschlich, empörend und nicht nachvollziehbar!

Adnan Harb -Familienvater- 32 Jahre in Krefeld lebend – keine Straftaten wurde nach Verhaftung in der Ausländerbehörde und Verbringung in den Abschiebeknast Berlin ohne jegliche Verabschiedung von seiner Frau und seinen 3 Kindern am Freitag. 08.05.2015 morgens nach Istanbul in sein angebliches Heimatland Türkei abgeschoben!

Sie wollen Flüchtlingen helfen?
…mehr lesen auf „Aktivitäten“