facebook: https://www.facebook.com/seebrueckekrefeld

Offenes Seebrücken – Treffen

 Jeweils jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von  19 -21 Uhr
 das nächste Plenums Treffen ist:

Donnerstag 22. Februar 2024 19 Uhr

 in den Räumen des Flüchtlingsrats, Bleichpfad 15a

Willkommen sind alle, die Lust haben gemeinsam aktiv zu werden.

Teil der Seebrücke wirst Du, in dem Du Dich einbringst, in dem Du einfach mitmachst.
Wir freuen uns, wenn Du kommst!

Fragen und Rückmeldungen gerne an:
krefeld@seebruecke.org

Spendenkonto

Einfach den Verwendungszweck „Seebrücke“ angeben und auf das folgende Konto überweisen:

Flüchtlingsrat Krefeld e.V.
BIC: GENODED1HTK
Iban: DE87 3206 0362 0403 1311 21

Jede Spende ist für uns eine wichtige Unterstützung.

Die Bewegung SEEBRÜCKE

hat sich Ende Juni 2018 gegründet, als die „Lifeline“ mit 234 Menschen an Bord tagelang auf hoher See ausharren musste und in keinem europäischen Hafen anlegen konnte. 

Aus Empörung über diesen Zustand haben sich einige Aktivist_innen, die seit Jahren ehren- und hauptamtlich in der Geflüchtetenhilfe arbeiten, in einer Gruppe organisiert. Daraus erwuchs innerhalb weniger Tage die Bewegung SEEBRÜCKE, der sich deutschlandweit viele Menschen angeschlossen haben.

In Krefeld hat sich im  September 2018 eine kleine Gruppe von Krefelder_innen zusammengetan und die Aktionsgemeinschaft  SEEBRÜCKE-Krefeld gebildet. Inzwischen sind wir über 20 Personen bei unseren Treffen und noch einige mehr, die uns bei Aktivitäten unterstützen.

Unsere zentralen Forderungen

Einfache und selbstverständliche Forderungen und dennoch müssen wir dafür im 21. Jahrhundert demonstrieren.

Aktuell

Hanau Gedenken 17.02.24

KR 17.02. Gedenken an die brutalen Morde von Hanau – 4 Jahre danach
150 Menschen sind auf Einladung des „Bündnisses für Toleranz und Demokratie“ zusammengekommen, um den jungen Menschen, die ermordet wurden, zu gedenken und ein Zeichen zu setzen gegen Rassismus, Rechtsextremismus und die AfD.
In den verschiedenen Redebeiträgen wurde deutlich gemacht, wie sehr rechtspopulistische Phrasen und Narrative von Politik und Medien aus der Mitte der Gesellschaft, verantwortlich sind für das Erstarken des Rechtsextremismus. Und dass dies der Boden ist, auf dem solche Gewalttaten entstehen. Dagegen setzen wir: Ein gleichberechtigtes Zusammenleben unterschiedlichster Menschen mit unterschiedlichen Biografien und Lebensgeschichten ist möglich und stärkt uns.
Unsere Rede zum Nachlesen: Rede Hanaugedenken 2024

und die Rede unseres Vertreters im Integrationsausschuss: Rede zum Jahrestag der Morde von Hanau – unsere Vertretung im Integrationsausschuss

Demo 03.02. „Wir sind die Brandmauer“

Mit 15000 Menschen waren wir in Krefeld zusammen am Start, um ein breites und buntes Zeichen gegen die AfD, Rassismus, Rechtsextremismus und Faschismus zu setzen. In unserem Redebeitrag konnten wir deutlich machen, dass die AfD eine Partei von Nazis und Freunde von Nazis ist, die wir auch so behandeln sollten und dass man deren Rechtsextremismus nicht mit rechtpopulistischen Parolen bekämpfen kann. Unser kurzer Beitrag im Video hier: https://youtu.be/3i_I_hnXhbg Redetext: Rede 03.02 -Seebrücke u. FRat

21.12. Unsere Demo „Asyl ist Menschenrecht“

Bei viel Wind und Regen kamen dennoch 70 Menschen zusammen, um mit uns laut ein Zeichen zu setzen gegen die Verabschiedung des GEAS(Gemeinsames Europäisches Asylsystem), in der die faktische Abschaffung des individuellen Rechts auf Asyl beschlossen wurde.
Eine Demo für Menschenrechte und Solidarität gegen den migrations-und menschenfeindlichen Zeitgeist.

Hier der inhaltliche Aufruf:

Demoaufruf Asyl ist Menschenrecht 21.12.23

Stellungnahme zum Israel/Palästina Krieg

Wir haben uns entschlossen eine Stellungnahme zu veröffentlichen, um vorsichtige Differenzierungen und Platz für Zwischentöne zu ermöglichen und letztenendes in den sehr polarisierten Diskussionen Dialogräume zu eröffen. Wir freuen uns auf Feedback.

Es wird kalt und viele Obdachlose in Krefeld haben nichts, um sich zu wärmen. Wir wollen mit Eurer Unterstützung etwas dagegen tun. Wir sammeln gut erhaltene Schlafsäcke oder Spenden, um Entsprechendes zu besorgen. Weitere Infos auch: Kaeltehilfe.seebruecke@online.de

Unsere Pressemitteilung dazu

kältehilfe pressemitteilung-1

Das Konzert mit Mal Èlevè war ein großer Erfolg

hier zu Eindrücken

Seebrücke beim Protestmarsch der Letzten Generation 16.08.23

Unsere Postionierung und Statement beim Protestmarsch

Rede Protestmarsch LG

Regelmäßige Mahnwache

Täglich ertrinken Menschen, weil Europa sich abschottet und es keine legalen Fluchtwege gibt. Kommt am Donnerstag zur Mahnwache, zeigt Solidarität!

 Jeden Donnertag auf dem Dionysiusplatz immer 18:30 Uhr .

Wir freuen uns auf Unterstützung

Aktivitäten

Mahnwache 03.08.23

Redebeiträge unserer Aktivistinnen

Mahnwache 0308-Völl

Mahnwache am 0308 -jo

Mahnwache 06.07.23

Hier der link zur starken Rede unserer Aktivistin

Rede Josefa

Gegenprotest gegen die AfD 0705

An die 100 Demonstrat_innen zeigten sich laut und deutlich gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD in KR 0705

Unser kurzer Redebeitrag hier zum download

rede gegen die afd 0705

Seebrücke beim 1. Maifest im Stadtgarten

In unserer Rede konnten wir deutlich machen, dass wir zur Zeit ein System von Geflüchteten 1. und 2. Klasse erleben und dass der Kampf um gute Arbeit, bezahlbare Mieten, sichere Lebensverhältnisse und faire Bedingungen für alle geflüchteten Menschen und das Ringen um den notwendigen ökologischen Umbau zusammen gehört.

download Rede 1.Mai

Stadt tritt Bündnis United4Rescue bei

Der Stadtrat KR hat gestern 10.02. beschlossen dem Bündnis United4Rescue beizutreten. Die Initiative dazu kam aus dem Integrationsrat. Aktivist*innen der SeebrückeKR beobachten den Beratungsprozess.
Interessante Begleiterscheinung: Die CDU hat zusammen mit der AFD geschlossen dagegen gestimmt.
United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, der die zivile Seenotrettung im Mittelmeer unterstützt. Mittlerweile versammelt der Verein als Bündnispartner mehr als 800 Organisationen in einem großen und vielfältigen Bündnis, das sich öffentlich für Seenotrettung und sichere Fluchtwege einsetzt. Durch seine Spendenakquise konnte der Verein maßgeblich den Kauf der Rettungsschiffe Sea-Eye4 und Sea-Watch4 finanzieren. https://united4rescue.org/

Mahnwache Donnerstag 11.11. 18:30 auf dem Karlsplatz vor dem Museum in KR

Die aktuellen Bilder der polnisch-belarussischen Grenze sind erschreckend. Am Donnerstag 11.11. um 18:30 treffen wir uns auf dem Karlsplatz vor dem Museum in KR, um allen Betroffenen und ihren Familien unter dem Motto #GrünesLichtFürAufnahme unsere Solidarität zu zeigen und unsere Forderung nach sicheren Fluchtwegen lautstark zu bekräftigen. Es finden bundesweit Protestaktionen statt

Wir gedenken dabei insbesondere Gailan Ismail, der starb, weil Ihm an der Grenze medizinische Hilfe verweigert wurde. Die Familie wird auf der Mahnwache sprechen und über das Geschehene informieren. Wir möchten Ihnen zur Seite stehen und einen Raum bieten, um gemeinsam Trauer und Wut auszudrücken.

07.08. Demo in Köln

Bundesweite Demonstrationen in 15 Städten gegen das Sterbenlassen im Mittelmeer, für sichere Fluchtwege und gegen die rassistische Abschottungspolitik der EU. In Köln waren es über 500 Demonstrierende. #SeebrückeKR war mit 20 Aktivist*innen und befreundeten Unterstützer*innen dabei. Wir waren laut und wir waren deutlich✊Danke an #seebrückeköln und #seebrückebonn für die gute Orga❣️ Menschenrechte und Seenotrettung sind #unverhandelbar