facebook: https://www.facebook.com/seebrueckekrefeld

Offenes Seebrücken – Treffen

 Jeweils jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von  19 -21 Uhr
 das nächste Plenums Treffen ist  :

Donnerstag 8. Dezember 19 Uhr

 in Präsenz: z.Z. kath.Forum, Felbelstr.25

Willkommen sind alle, die Lust haben gemeinsam aktiv zu werden:
Für Seenotrettung und gegen das Sterben im Mittelmeer.
Fragen und Rückmeldungen gerne an:
krefeld@seebruecke.org

Teil der Seebrücke wirst Du, in dem Du Dich einbringst, in dem Du einfach mitmachst.
Wir freuen uns, wenn Du kommst!

Die Bewegung SEEBRÜCKE

hat sich Ende Juni 2018 gegründet, als die „Lifeline“ mit 234 Menschen an Bord tagelang auf hoher See ausharren musste und in keinem europäischen Hafen anlegen konnte. 

Aus Empörung über diesen Zustand haben sich einige Aktivist_innen, die seit Jahren ehren- und hauptamtlich in der Geflüchtetenhilfe arbeiten, in einer Gruppe organisiert. Daraus erwuchs innerhalb weniger Tage die Bewegung SEEBRÜCKE, der sich deutschlandweit viele Menschen angeschlossen haben.

In Krefeld hat sich im  September 2018 eine kleine Gruppe von Krefelder_innen zusammengetan und die Aktionsgemeinschaft  SEEBRÜCKE-Krefeld gebildet. Inzwischen sind wir über 20 Personen bei unseren Treffen und noch einige mehr, die uns bei Aktivitäten unterstützen.

Unsere zentralen Forderungen

Einfache und selbstverständliche Forderungen und dennoch müssen wir dafür im 21. Jahrhundert demonstrieren.

Aktuell

Seebrücke Krefeld auf dem besonderen Weihnachtsmarkt

Zeit für interessante Gespräche, Diskussionen und Austausch.
Kommt vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

Aktivitäten

Ausstellungseröffnung: Mare Nostrum von Christof Legde

27. Mai 2022 19:00 in der Pax Christi Gemeinde

Seebrücke Krefeld und Pax Christi Gemeinde laden ein zur Ausstellungseröffnung: Mare Nostrum von Christof Legde
27. Mai 2022 19:00 in der Pax Christi Gemeinde, Glockenspitz 265, 47809 Krefeld.
In dem insgesamt 9 Tafeln umfassenden Werk „Mare Nostrum“
widmet sich Christof Legde den Themen von Flucht und Vertreibung und dem Meer als Ursprung allen Lebens und als Bedrohung.
Vernissage mit Vortrag, Gespräche und Austausch zum Thema am 27.05.22. um 19:00 musikalisch begleitet von Gerd Rieger und Gäste
Finnissage am 19.06.22 um 12:00
Dazwischen geöffnet sonntags 12- 15 Uhr und mittwochs 15-17:30 Uhr mit Infotisch Seebrücke Krefeld und Zeit für Kontakt und Gespräch. Kommt vorbei, wir würden und freuen!

 

Gegenprotest gegen die AfD 0705

An die 100 Demonstrat_innen zeigten sich laut und deutlich gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD in KR 0705

Unser kurzer Redebeitrag hier zum download

rede gegen die afd 0705

Seebrücke beim 1. Maifest im Stadtgarten

In unserer Rede konnten wir deutlich machen, dass wir zur Zeit ein System von Geflüchteten 1. und 2. Klasse erleben und dass der Kampf um gute Arbeit, bezahlbare Mieten, sichere Lebensverhältnisse und faire Bedingungen für alle geflüchteten Menschen und das Ringen um den notwendigen ökologischen Umbau zusammen gehört.

download Rede 1.Mai

Stadt tritt Bündnis United4Rescue bei

Der Stadtrat KR hat gestern 10.02. beschlossen dem Bündnis United4Rescue beizutreten. Die Initiative dazu kam aus dem Integrationsrat. Aktivist*innen der SeebrückeKR beobachten den Beratungsprozess.
Interessante Begleiterscheinung: Die CDU hat zusammen mit der AFD geschlossen dagegen gestimmt.
United4Rescue – Gemeinsam Retten e.V. ist ein gemeinnütziger, unabhängiger Verein, der die zivile Seenotrettung im Mittelmeer unterstützt. Mittlerweile versammelt der Verein als Bündnispartner mehr als 800 Organisationen in einem großen und vielfältigen Bündnis, das sich öffentlich für Seenotrettung und sichere Fluchtwege einsetzt. Durch seine Spendenakquise konnte der Verein maßgeblich den Kauf der Rettungsschiffe Sea-Eye4 und Sea-Watch4 finanzieren. https://united4rescue.org/

Regelmäßige Mahnwache, donnerstags 18:30, zur Zeit auf dem Neumarkt

Die regelmäßige Mahnwache, jeden Donnerstag 18:30 Uhr, findet jeden 1. Donnerstag im Monat auf dem Neumarkt statt und alle anderen Donnerstage wieder auf dem Dionysiusplatz .

Wir zeigen Solidarität mit Menschen auf der Flucht. Gegen das Sterbenlassen im Mittelmeer, gegen das Sterbenlassen an den EU Außengrenzen.
Für sichere Fluchtwege! Kommt in orange, um gemeinsam für die Rechte der Menschen einzustehen.

Mahnwache Donnerstag 11.11. 18:30 auf dem Karlsplatz vor dem Museum in KR

Die aktuellen Bilder der polnisch-belarussischen Grenze sind erschreckend. Am Donnerstag 11.11. um 18:30 treffen wir uns auf dem Karlsplatz vor dem Museum in KR, um allen Betroffenen und ihren Familien unter dem Motto #GrünesLichtFürAufnahme unsere Solidarität zu zeigen und unsere Forderung nach sicheren Fluchtwegen lautstark zu bekräftigen. Es finden bundesweit Protestaktionen statt

Wir gedenken dabei insbesondere Gailan Ismail, der starb, weil Ihm an der Grenze medizinische Hilfe verweigert wurde. Die Familie wird auf der Mahnwache sprechen und über das Geschehene informieren. Wir möchten Ihnen zur Seite stehen und einen Raum bieten, um gemeinsam Trauer und Wut auszudrücken.

RP 29.10. KR will mehr Geflüchteten helfen, aber das Bundesinnenministerium lässt es nicht zu.

Gemeinsame PK von Seebrücke KR mit Stadtdirektor Markus Schön und Fachbereichsleiter Migration und Integration Andreas Pamp

https://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/1070189/20546069

18.09. europaweite Protestaktion „Rettungskette für Menschrechte“ #HandindHand von Hamburg bis zum Mittelmeer.

Über 270 Organisationen aus Deutschland, Österreich und Italien haben sich daran beteiligt, um das bewusste Sterbenlassen im Mittelmeer und das gezielte Blockieren der zivilen Rettungschiffe durch die politisch Verantwortlichen in Deutschland und der EU anzuklagen.

Allein in DU waren an 25 Meetingpoints über 2000 Menschen beteiligt. #SeebrückeKR hat sich mit Bannern, Bildern und Redebeitrag in DU Huckingen beteiligt. Menschrechte sind #unverhandelbar Danke an die gute Organisation vor Ort.

04.09. #SeebrückeKR auf der #unteilbar Demo in Berlin und beim #festohnegrenzen in KR

#grenzenlossolidarisch Für eine Politik, die den Menschen in Mittelpunkt stellt und nicht Profitintersessen. #Solidarität #menschenrechte #unverhandelbar

07.08. Demo in Köln

Bundesweite Demonstrationen in 15 Städten gegen das Sterbenlassen im Mittelmeer, für sichere Fluchtwege und gegen die rassistische Abschottungspolitik der EU. In Köln waren es über 500 Demonstrierende. #SeebrückeKR war mit 20 Aktivist*innen und befreundeten Unterstützer*innen dabei. Wir waren laut und wir waren deutlich✊Danke an #seebrückeköln und #seebrückebonn für die gute Orga❣️ Menschenrechte und Seenotrettung sind #unverhandelbar

19.6. u. 20.6. Solidaritätscamp/24 Stunden Mahnwache auf dem Willy-Göldenbachs-Platz

die Aktion ist Teil der bundesweiten Aktionstage der SEEBRÜCKE, um die menschenverachtende Abschottungspolitik der EU zu kritisieren.
Kommt vorbei und unterstützt uns❣️