Flüchtlingsrat Krefeld in Bedrängnis

Der Flüchtlingsrat bittet um Ihre Unterstützung!
Spendenkonto: DE 12 3206 0362 0403 1310 16 – VoBa Krefeld


Landesintegrationsminister Stamp (FDP) bringt Flüchtlingsrat und andere Beratungsstellen in NRW finanziell in Bedrängnis.
Mit seiner kurzfristigen Änderung der sog. Förderrichtlinien für „soziale Beratung“ von Geflüchteten sorgt das Landesintegrationsministerium für Unverständnis und große Verärgerung nicht nur beim Flüchtlingsrat. Ohne echte Beteiligung wurden die seit Jahren gewährten Zuschüsse für Personalkosten vom Ministerium ab dem neuen Jahr „gedeckelt“ bzw. gekürzt. Das bringt insbesondere unabhängige Beratungsstellen wie den Flüchtlingsrat in Bedrängnis und macht eine Finanzplanung kurzfristig zur Makulatur. Da diese auch angesichts der nicht abzuschätzenden Pandemieauswirkungen sowieso schon derzeit schwierig genug ist, sind wir mehr denn je auf weitere Unterstützung und Spenden angewiesen.
Die Pressemitteilung des Flüchtlingsrates zur Finanzkürzung des Ministeriums finden Sie hier:

Pressemitteilung

Pandemie!

Bitte beachten Sie: Persönliche Beratung nach vorheriger telefonischer Anmeldung ist ab sofort wieder möglich! Jedoch kommt es wegen der allgemeinen Einschränkungen zu REDUZIERTEN Beratungen und Betreuungen. Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.

Wir sind per mail: info@fluechtlingsrat-Krefeld.de und telefonisch erreichbar. Auch persönliche Vorsprachen sind nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter 02151 4123857 unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen (Mund- und Nasenschutz!) wieder – BEGRENZT – möglich!

Read More